Was sind RGP Domains?

Wenn der Besitzer einer .de, .be, .eu oder .nl Domain seine Domain löscht, wird bereits eine Löschung an die jeweilige Registrierungsstelle, zum Beispiel die Denic, gemeldet. Der Domainbesitzer hat aber noch ungefähr 30 Tage Zeit die Löschung Rückgängig zu machen und seine Domain zurück zu erhalten, dies nennt man die „Redemption Grace Periode“. Wenn er seine Domain zurückholt zahlt er eine höhere Registrierungsgebühr.

Wenn der eigentliche Eigentümer die Löschung nicht Rückgängig macht wird die Domain gelöscht und zur Neuregistrierung freigegeben. Dabei wird zufällig das Datum und die Uhrzeit ausgewählt um eine automatische Registrierung zu erschweren.

Domain Snapper

Interessant sind RGP Domains, weil so genannte Domain Snapper schon vor dem eigentlichen Löschen eine Liste der Domains haben. So kann man sich Domains mit gutem Namen oder einer guten Backlinkstruktur sichern.

SpyDom bietet zum Beispiel eine gute Übersicht von .de RGP Domains an, diese kann man dann in Snapping Diensten wie Dropcatcher.de, DomainOrder.de oder realtime.at vormerken. Die Snapper versuchen dann im Minuten Takt die Domain zu registrieren. Wenn ein Sanpper erfolgreich war und die Domain registriert hat wird sie entweder dem Besteller in Rechnung gestellt und in seinen Account übertragen oder es wird eine Domain Auktion erstellt, in der auf die Domain geboten werden kann. Die Preise für solche Services reichen von 15€ pro Domain bis zu mehreren 100€ bei einer Auktion, in der Regel sind die teuren Anbieter aber erfolgreicher als die günstigeren Snapper.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.